„Die engagierte und harte Arbeit, die alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an unserer Partnerschule in Aguablanca täglich leisten, um den Kindern dort die Chance zu geben, durch Bildung und Erziehung die Grundlage für ein selbst bestimmtes Leben und eine hoffnungsvolle Zukunft zu bekommen, bewundere ich sehr und unterstütze sie deshalb mit Engagement und Tatkraft.
- Stefanie Runte-Georg

MENÜ

Partnerschule

Im „Distrito de Aguablanca“ wird dem Projekt ein Gesicht gegeben. Im Stadtviertel Alfonso Bonilla Aragón steht die kleine Schule „La Providencia“ , die durch unsere Arbeit unterstützt wird. Aktuell besuchen ca. 450 Kinder und Jugendliche aus der nahen Umgebung die Institution. Hier findet an fünf Tagen in der Woche von 07:00 bis 13:00 Uhr Unterricht von der Vorschule bis zur elften statt. Das Kollegium von ca. 30 Lehrern unterrichtet in vom Kultusministerium vorgegebenen Fächern aus verschiedenen Fachbereichen. Zudem müssen alle Schüler ab der sechsten Klasse eine „Lúdica“, vergleichbar mit dem deutschen Wahlpflichtunterricht, belegen. Hier besteht die Auswahl aus Keramik, Kommunikationsgruppe Englisch, Bäckerei, Französisch und verschiedenen Musikinstrumenten.

Als Abschlussprüfung absolvieren alle Kolumbianer in der elften Klasse die staatliche ICFES-Prüfung. Hier wird das erworbene Wissen aus allen Fächern geprüft. Das Zertifikat ist ähnlich angesehen wie die Allgemeine Hochschulreife und gilt als Voraussetzung für das Studium an einer Universität. Eine genauere Aufgliederung des kolumbianischen Schulsystems finden Sie hier.

Die offizielle Website unserer Partnerschule „La Providencia“ finden Sie hier.

Schule und Schüler – „Gestern“ und „Heute“

historia2013